Den Nachwuchs auf Augenhöhe bringen

Auf Augenhöhe zu agieren, seinen Kunden zu beraten – das ist aus meiner Sicht notwendige Voraussetzung für eine fruchtbare Kunde-Agentur-Beziehung. Voraussetzung für die Lust und den Antrieb, eine wirklich gute Dienstleistung abzuliefern. Und damit Voraussetzung für eine gute Agenturleistung, die sich sehen und messen lassen kann. Aus der Froschperspektive agiert es sich auf Dauer nicht ohne Nackenschmerzen…

Doch wie geben wir dem Nachwuchs nicht nur diese Einsicht, sondern auch die Haltung, um Kunden auf Augenhöhe gegenüber zu treten? Und somit die Grundlage für einen Weg durch diese Branche, der dazu geeignet ist, mit Bestleistungen wieder für eine Vorreiterrolle zu sorgen. Also die Rolle, die wir uns alle (zurück-) wünschen, die wir immer wieder für uns in Anspruch nehmen, aber immer seltener zu Recht.

In erster Linie mal, indem wir neugierig sind. Neugierig auf diejenigen, die da in den Startlöchern scharren, um sich einzubringen, etwas zu bewegen, zu erreichen, Dinge zu denken, möglichst neu und ohne die Scheuklappen der jahrzehntelangen Berufserfahrung. Dazu braucht es Lust auf Bewegung. Lust auf Herausforderung. Und die Bereitschaft, nicht nur hinzuschauen, sondern auch Neues zu lernen. Und Altes weiterzugeben. Wohlwollend und nicht von oben herab. Sanft und ohne die üblichen Schmerzen des Kantenabschlagens.

Wer dazu nicht in der Lage ist, sollte vom Nachwuchs möglichst fern gehalten werden.

Und dann gibt es aus meiner Sicht (und Erfahrung) auch noch einen anderen wichtigen Aspekt: Wertschätzung, die fassbar wird. Also z.B. auch in Form von anständiger Bezahlung, vernünftiger Einteilung von Arbeitszeiten, reflektierter Rückmeldung und konkreter inhaltlicher Förderung statt lapidarer Nutzung billiger Arbeitskraft.

Nur wer dem Nachwuchs auf Augenhöhe begegnet, bringt diesen wirklich weiter. Und sorgt somit langfristig dafür, dass Kunden auch auf eben dieser Höhe begegnet wird. Und das sorgt – zumindest aus meiner Sicht – dann auch für bessere Ergebnisse in der Zusammenarbeit zwischen Kunde und Agentur…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.